Bereits am Sonntag, den 21.06.2015, fand die Bezirksmeisterschaft WA-Scheibe statt. Obwohl der BSV-Pfaffenhausen im Vorfeld Opfer von Brandstiftung wurde, konnte die Veranstaltung ohne Probleme durchgeführt werden. An dieser Stelle nochmals Danke! Trotz der Bedingungen, die durchaus an die Olympiaschießanlage in Hochbrück erinnerten, nahmen 11 Schützen des BSC-Augsburg die Herausforderung an.

Dabei mussten vor allem die Compound-Schützen dem Wind im ersten Durchgang Tribut zollen, wodurch sich einige Podiumshoffnungen recht schnell zerschlugen. Eine Ausnahme bildete Philipp Demler, der mit starken 634 Ringen den zweiten Platz in der Jugendklasse Compound erringen konnte.

Dagegen konnten besonders die Schützen Tobias Hermann und Markus Ißler in der Altersklasse Recurve wieder einmal überzeugen und sich mit jeweils 561 Ringen den dritten und vierten Platz sichern, wobei lediglich ein geschossener Zehner mehr den Ausschlag zugunsten von Tobias Hermann gab. Nach einer starken Leistung in Durchgang eins rutschte Andreas Dinnebier in der Schützenklasse Recurve am Ende leider noch von Position drei auf Platz fünf ab.

Generell zeigten sich Parallelen mit der Bezirksmeisterschaft Halle in diesem Jahr, bei der die Schützen des BSC-Augsburg in den Einzeldisziplinen auch schwächelten, in den Mannschaftsentscheidungen die Statistik etwas ausgleichen konnten. So auch in Pfaffenhausen, wo die Altersklasse Recurve Mannschaft der Herren souverän den Titel gewinnen konnte. Ergänzt wird die mannschaftliche Leistung durch den zweiten Platz der Herren Compound Mannschaft.

Die Vorstandschaft wünscht allen Teilnehmern für die bayerische Meisterschaft, am 18./19.07.2015 viel Erfolg und

„Alle ins Gold“

Florian Köhler, Sportleiter WA-Scheibe